Home

"Während des Kurses war eine körperlich wahrnehmbare Verbundenheit da, die sich aufgebaut hat wie ein Schutzschirm, der sich dann über uns gebreitet hat . Es war magisch, wie nach dem Kurs meine Welt kurz zusammenzubrechen drohte ... Alte Wunden, Kindheitserinnerungen, Verletzungen kamen hoch in einer Intensität, die erschreckend war ... Doch war hier der Raum und es schien, als wären wir verbunden - auch heute noch - wie durch goldene Fäden und wie Zauber waren da Energien in Form von Worten wie aus dem Nichts, welche dich ermutigten, trugen, führten ... Jetzt stehe ich hinter dem Tor, welches mein altes Leben war ... Alles hat sich geöffnet, erweitert, erstrahlt ... Alles ist möglich und das Wissen, klarer als eine Bergquelle, sprudelt durch meinen Körper. Erfolge, sichtbar glitzernd wie kostbare Edelsteine ... Und jeder Schritt, so sicher und elegant, immer nach vorne! Ja, Greg ist immer noch anwesend ... Danke ! Und wie kann's noch besser werden ?"

Astrid B. , Kurs-Teilnehmerin

 

Im Laufe der Jahre habe ich jede Menge verschiedene „Heil“-Methoden gelernt … dann wurde mir gesagt, dass ich sie wieder vergessen und mir erlauben sollte meinem „Wissen“ darüber zu folgen, was zu tun ist … ohne ein Warum … einfach „Sein“ und meinem Wissen zu vertrauen.

Wenn ich mit „Dir“ und deinem Körper arbeite – heile ich dich nicht … du tust das selbst. Alles was ich tue ist den Raum zu kreieren, in dem sich Veränderung ereignen kann. Ich empfange vielleicht Eindrücke, Bilder, ein Gewahrsein darüber, was da in den Zellen des Körpers eingeschlossen ist. Ich sehe vielleicht Stellen am Körper, die gehalten oder berührt werden wollen, um diese Energie loslassen zu können und manchmal fühle ich mich veranlasst, auszusprechen was es ist, das ich „sehe“ oder wahrnehme. Meine Sessions beinhalten vielleicht eine Massage, eine einfache Berührung oder eine Art der Energiearbeit am Körper, bei der ich den Körper selbst nicht berühre.

Ich kombiniere diese Werkzeuge mit den Werkzeugen, die ich durch das Lernen mit Gary Douglas und Dr. Dain Heer (Die Begründer von Access Consciousness®) erlangt habe. Diese beiden Männer haben verbale Prozesse entwickelt, die den Körper zu größerer Veränderung einladen als jedes andere Werkzeug, das ich je verwendet habe. Die Anwendung dieser Werkzeuge hat Menschen erlaubt, „Themen“, die sie in ihren Körpern eingeschlossen hatten– oft über viele Jahre hinweg – schnell und einfach loszulassen.

Ich wähle einen Raum zu kreieren, in den Menschen eintreten und Veränderung wählen können. Wo sie alte Konditionierungen und Begrenzungen gehen lassen können und dadurch froher und lebendiger werden und beginnen aufzublühen…

____________________

 

Over the years I have studied a number of different "Healing" modalities ... I would then be told to forget them and allow my "Knowing" to guide me as to what to do ... without the why ... just "Be" and trust my Knowing.

As I work with "You" and your body - I don't heal you ... you do that for yourself, all I do is create a space for change to occur - I may get impressions, awareness's, or pictures, of what is being held locked in the cells of the body. I may see points to hold or touch to release this energy and sometimes I'm prompted to voice what it is I "see" or perceive. The sessions may involve massage, simple touch, or even hands off body energy work.

I combine these tools with the tools I have gained from my studies with Gary Douglas and Dr Dain Heer (Co-Founders of Access Consciousness). These two men have developed a form of verbal processing that invites greater change within the body than almost any other tool I have ever used. Using these tools has allowed clients to quickly and easily let go "issues" locked in their bodies (often held for years).

I choose to create a space where people can come and choose change. Where they can release old conditionings and restraints and as a result become more joyful and live life more fully and start to prosper....

 

Eine Einladung zu der Alchemie des Körpers

An invitation to the Alchemy of the Body

von Greg Bryers

 

produced by MaximiseU.com Maximilian Zoulek

Alle News und Kurs-Termine im

Wenn wir uns Heilung vom Ego aus anschauen, etwa wie…“nur ich kann den Körper dieser Person wiederherstellen, er ist ja kaputt und er braucht mich, um ihn zu reparieren“…dann verletzten wir den Körper und das Wesen normalerweise. Ich lade euch dazu ein, von einem Raum der Erlaubnis, der Dankbarkeit, des Vertrauens, der Wertschätzung und der Verletzlichkeit aus zu kommen. Dieser Raum der tiefsten Intimität ist das, wodurch der Körper sich euch, euren Worten, eurer Berührung, eurem Wesen öffnen wird und wählt, die Begrenzungen loszulassen, den Heilungsprozess zu beginnen und einfach zu empfangen.

If we look at Healing from the Ego, you know... „only I can fix this persons body, its broken and needs me to fix it, its wrong and needs correcting".. then we will generally hurt the body and being. I invite you to come from a space of Allowance, Gratitude, Trust, Honouring, and Vulnerability. This space of deepest intimacy is where the body will open up to you, your words, your touch, your Being and choose to let go of limitations and begin the healing process and simply receive.

We very often hear or read about the topic of "Choice" or "Choosing". Not everybody knows what is meant by that or feels confident about it... here is what Greg says about it:

 

Choosing is such a massive topic really.

When a teacher says… “It´s just a choice, so choose!” and in your mind you go… “How? It´s not that easy!” I have been asking what is that…? What is it that we have to let go of to be able to choose? What is it that we are required to Be, in order to be able to choose easily..? Perhaps, first we are required to let go of self-judgement and be willing to receive the judgements of others…fully!! What do I mean by this…? While we make ourselves wrong for just about everything including choices made we will be unwilling to make choices. Even simple ones like which movie shall we all go to…? So… Are you willing to let go of all those places, spaces, everywhere’s that you are in judgement of your self? Promise? Destroy and uncreate everywhere that prevents you from choosing for you…. Now you also may want to look at where you are unwilling to receive the judgement of others…Family, friends and even the people you don’t know or even like. How many times have you asked yourself … “What will other people think?” or “What will my family think?” I will now ask you…what does that matter? Who are you living for? We make choices based on how our children may feel…and then they leave home. Gary Douglas talks about a lady who couldn’t choose something because her mother would approve…her mother was already dead and she was still trying to keep her approval. Imagine the world if I hadn’t chosen for me and come to Access classes, or Europe, to work on bodies and to create joy with them, because my married kids didn’t approve. There are hundreds of peeps who would still be searching for a way to have more joy with their bodies. No matter what you choose, you can only please half of the others around you, so you may as well choose for you! And then enjoy the ones who actually like you for you and what you truly Be. Xxxx

 

Wir hören oder lesen sehr oft von "Wahl" oder "Wählen". Nicht jeder weiß, was damit genau gemeint ist oder fühlt sich vertraut damit. Hier ist, was Greg darüber sagt:

 

„Wählen“ ist wirklich eine dermaßen schwere Thematik.

Wenn ein Lehrer sagt: „Es ist nur eine Wahl, also wähle!“ kommt dir in den Sinn: „Wiedenn? So einfach ist das nicht. Ich hab mich gefragt, was ist das….? Was ist es, das wir erst loswerden müssen um in der Lage zu sein, zu wählen? Was ist es, wie wir SEIN müssen, um mit Leichtigkeit wählen zu können? Zuerst müssen wir wohl einmal unsere Selbst-Bewertung aufgeben und gewillt sein, die Bewertungen anderer zu empfangen- vollständig! Was meine ich damit? Solange wir uns für einfach alles falsch machen, einschließlich der Wahlen, die wir getroffen haben, werden wir einen Widerwillen haben, Wahlen zu treffen. Sogar einfache wie beispielsweise in welchen Film sollen wir gehen…?

Also… Bist du bereit, alle die Stellen, Bereiche und überall da wo du in Bewertung über dich selbst bist, gehen zu lassen? Versprochen? Zerstöre und unkreiere alles, das dich davon abhält, für dich selbst zu wählen…

Jetzt könntest du dir auch einmal angucken, wo du nicht bereit bist, die Bewertungen von anderen zu empfangen… die der Familie, Freunde und selbst der Leute, die du nicht einmal kennst oder magst. Wie oft hast Du dich selbst gefragt: „ Was werden die anderen über mich denken?“ oder „Was wird meine Familie denken?“

Ich werde dich nun fragen: Ist das wichtig? Für wen lebst du? Wir treffen Wahlen, die darauf basieren, wie unsere Kinder sich damit fühlen könnten…und dann verlassen sie das Elternhaus.

Gary Douglas erzählt von einer Dame, die nichts wählen konnte, weil ihre Mutter es nicht gutheißen würde…ihre Mutter war längst tot und sie bemühte sich immer noch um ihre Zustimmung.

Stell dir die Welt vor, wenn ich nicht für mich gewählt hätte, zu Access-Kursen zu kommen, oder nach Europa um an Körpern zu arbeiten und Freude mit ihnen zu kreieren, weil meine verheirateten Kinder ihre Zustimmung nicht gegeben hätten. Da wären jetzt hunderte von Leuten, die immer noch nach einem Weg mit mehr Freude mit ihren Körpern suchen würden. Gleichgültig was du wählst, du kannst es immer nur der Hälfte der Leute um dich herum recht machen, also kannst du genauso gut für dich wählen! Und dann sei froh über die anderen, die dich tatsächlich dafür mögen, wer und was du wirklich BIST. xxxx

 

 

 

Videos, Audios, Photos and Testimonials

 

 

When we work with bodies (even our own) if we come a space of... this is wrong and gotta fix this… it creates resistance... wrongness… and judgment. if we come total allowance and gratitude… we have to be out of judgment... contraction, and as we have no point of view, we also loose any resistance and wrongness for what our body is being.

 

Remember, it has done what you have asked it to do… so what could you ask from that space that would give you the desired result you have been beating the body about not giving you...? Come and explore a different space for the same question…

 

Speaker: Greg Bryers

 

Radio Call on Tuesday, May 31st 2016

You may register at any time to receive the recordings. (klick on the picture above)

 

Die Fotos auf dieser website stammen größtenteils aus der Kamera der Fotografin Valérie Sherin. / Most of the pictures on this website are taken by photographer Valérie Sherin. www.valeriesherin.com